Espadrilles für Damen und Herren

EspadrillesEspadrilles, fälschlicherweise auch unter den Namen Espandrillos bekannt, sind sogenannte Schlupfschuhe, die aufgrund des verwendeten Materials sehr leicht und ausschließlich für die trockenen Monate geeignet sind. Dabei haben sie traditioneller Weise keinerlei Verschluss wie Schnürsenkel, Zipper oder Klettverschlüsse und werden durch einfaches Hineinschlüpfen angezogen.

Online Shop für Espadrilles 2017

Espadrilles – ein besonders entspannter Vertreter der Schlupfschuhe

EspadrillesEspadrilles werden ähnlich wie der Loafer, der Bootsschuh oder der Mokassin der Kategorie der Schlupfschuhe zugeordnet und zeichnen sich durch die nicht vorhandenen Verschlusselemente wie Schnürungen, Klettverschlüsse oder Reissverschlüsse aus. Dadurch kann der Träger, wie der Name Schlupfschuh schon ahnen lässt, ganz leicht in den Schuh hineinschlüpfen, ohne sich mit dem Verschluss des Schuhwerks abmühen zu müssen.

Der Schuh lässt sich daher besonders schnell und unkompliziert an- und ausziehen und ist somit auch für ein Gelände geeignet, wo der Träger schnell zwischen den Optionen barfuß oder mit Schuhen bekleidet zu gehen, wechseln möchte. Sein Schaft aus weichen Textilien, wie Leinenstoffen oder Baumwolle, erlaubt zudem ein Herunterklappen des hinteren Teils, sodass die Espadrilles Damen in gold, silber und weiß noch einfacher angezogen werden und auch als dem Pantoffel ähnliche Schlupfschuhe getragen werden können.

Naturmaterialien für ein angenehmes Fußklima

Die Bezeichnung dieser Schlupfschuhe geht vermutlich auf die für die Sohle verwendeten Materialien zurück. Mit den Wörtern espardenyes beziehungsweise alpartagas wird im Katalanischen beziehungsweise Spanischen das Espartogras genannt, das ursprünglich für die Fertigung der Sohlen der Espadrilles verwendetet wurde. Traditioneller Weise besteht diese Form der Schlupfschuhe aus einer Sohle aus dem Espartogras und einem niedrigen Schaft ohne Verschluss aus weichen Textilien wie Baumwolle, Jute oder Leinen.

Mittlerweile werden neben den traditionellen Werkstoffen aber auch andere Gewebe und Materialien verwendet. In der höheren Preisklasse aufgrund seiner stabileren Eigenschaften besonders gern verwendet wird Leder als Material für den Schaft. Je nach Höhe des Absatzes können auch noch Holz oder Kunststoffe zum Einsatz kommen, um entweder Espadrilles mit Keilabsatz oder andere Formen mit Absatz zu fertigen. Ebenfalls in Verwendung sind Bänder aus diversen Materialien, um die Espadrilles zu schnüren und so für mehr Stabilität, aber auch optische Effekte zu sorgen.

Entwicklung des Schuhmodells Espadrilles Damen

Espadrilles gelten traditionell als typische Bauernbekleidung und wurden in Spanien und dem Baskenland während der warmen und trockenen Frühlings- und Sommermonate von der Landbevölkerung getragen. Zur größeren Popularität der Schuhe trug Hollywood mit seinen Filmen bei. In den 1940er Jahren trat die Schauspielerin Lauren Bacall mit Espadrilles mit Knöchelschnürung vor die Kamera und verhalf den bis dahin eher unscheinbaren Bauernschuhen zu einem Eintritt in die Welt der High Fashion.

Weitere Schauspielikonen wie Grace Kelly und Sophia Loren sorgten weiterhin für einen gesteigerten Bekanntheitsgrad. In den 1980ern erlebten die ein wenig in Vergessenheit geratenen Schuhe dann erneut durch den Film ein Revival. In der Serie Miami Vice trugen die beiden Hauptdarsteller in vielen Szenen Espadrilles. Auch heute sind die Schlupfschuhe wieder mehr als angesagt und in den Kollektionen der ganz großen Namen zu finden, wie etwa

  • Chanel
  • Havaianas
  • Tommy Hilfiger
  • Tory Burch
  • Kanna

Tipp! Der Designer Yves Saint Laurent war in den 1970ern der Erste, der den traditionellen Look der flachen Sommerschuhe mit einem Keilabsatz verband und dessen Espadrilles Wedges noch heute die Modewelt beeinflussen.

Firma Tory Burch Chanel Tommy Hilfiger Corporation
Gründungsjahr 2004 1909 1985
Besonderheiten
  • verschiedene Kollektionen
  • auf unterschiedlichen Fashion Weeks vertreten
  • vielfältiges Sortimet
  • auf Accessoires spezialisiert
  • Bestellstatus ist überprüfbar
  • Store-Finder

Der ideale Sommerschuh für die gesamte Familie

Espadrilles Damen sind als besonders entspannte Vertreter der Schlüpfschuhe ideal als Freizeitschuhe eher weniger zum schnüren und Wedges geeignet, lassen sich aber auch je nach Ausführung und verwendetem Material zu förmlicheren und festlicheren Anlässen tragen, wie zum Beispiel einer Strandparty oder Sommerhochzeit. Dabei lässt sich der Schlüpfschuh ganz unkompliziert lässig-sportlich zu Jeans und Hemd oder fröhlich-sommerlich zu bunten Maxikleidern kombinieren. Während die Modelle für Männer meist eher in gedeckten Farben angeboten werden, wie etwa Schwarz, Grau, Blau oder gestreift, können die Espadrilles für Frauen auch ungewöhnliche Farbkombinationen aufweisen oder durch die Verwendung von Gold, Weiß und Silber besonders elegant und edel wirken. Auch in Rosa oder Rot gefallen die Espadrilles Damen und Mädchen gleichermaßen.

Tipp! Auch in der Kindermode erlebt der Schlüpfschuh ein Comeback und passt in Pink, mit Glitzer oder bunten Streifen hervorragend zu fröhicher Sommermode oder auch lässiger Streetwear.

Größentabelle Espadrilles

Damen36 (3 Inch)36,5 (3,5 Inch)37 (4 Inch)37,5 (4,5 Inch)38 (5 Inch)38,5 (5,5 Inch)39 (6 Inch)43,5 (9,5 Inch)40 (7 Inch)40,5 (7,5 Inch)41 (8 Inch)41,5 (8,5 Inch)42 (9 Inch)
Herren40 (6 Inch)40,5 (6,5 Inch)41 (7 Inch)41,5 (7,5 Inch)42 (8 Inch)42,5 (8,5 Inch)43 (9 Inch)44 (10 Inch)44,5 (10,5 Inch)45 (11 Inch)46 (12 Inch)

Espadrilles, Espandrillos, Espardenyes oder Alpargatas?

Sprachlich lässt sich der Begriff Espadrilles auf das okzitanische Wort „espardillo“ zurückführen, das von „espart“, der Bezeichnung für Espartogras stammt. Noch heute werden die Schlupfschuhe unter diesem Begriff angeboten, wobei die Bezeichnung in der englischsprachigen Modewelt generell als Kategoriebezeichnung für leichte Stoffschuhe mit einfacher Stroh- oder Hanfsohle verwendet wird.

In dem Ursprungsland Spanien selbst werden Leinenschuhe mit ebensolcher Sohle traditionellerweise Alpargatas genannt. Aufgrund der hohen Nachfrage nach Espadrilles oder Espandrillos finden sich in Touristengebieten aber auch Geschäfte, die diesen Schuhtyp unter diesen Namen anbieten. In Katalonien findet sich zudem die Bezeichnung Espardenyes, die dort als Sammelbegriff für sämtliche Schuhtypen mit Leinenschaft und einer Sohle aus Stroh verwendet wird. Im deutschsprachigen Raum wird am häufigsten die Bezeichnung Espadrilles, in seltenen Fällen Espandrillos verwendet.

Vor- und Nachteile der Espadrilles

  • auch Modelle für Kinder
  • verschiedene Preisklassen
  • ideal für den Sommer
  • nur für trockene Jahreszeiten geeignet

Espadrilles im Preisvergleich – von günstig bis luxuriös

EspadrillesDa Espadrilles klassische Sommerschuhe sind und besonders in mediterranen Feriengebieten verkauft werden, werden sie als Saisonschuhe in Deutschland im Fachhandel meist nur in den warmen Sommermonaten angeboten. Wer auch in den kälteren Jahreszeiten nicht auf seine Espadrilles verzichten möchte, kann auf das vielfältige Angebot in angesagten Online Shops zurück greifen und sich den Schlupfschuh einfach bestellen.

Im Versand finden sich die verschiedensten Angebote, teils zu reduzierten Preisen. Wollen Sie Espadrilles kaufen bietet sich auch der Sale an. Gerade nach der Sommersaison lassen sich Espadrilles günstig im Sale kaufen. Zudem bieten einige Online Shops auch die Möglichkeit, Espadrilles auf Rechnung zu erstehen

Gehören Espadrilles als simple Schlupfschuhe aus kostengünstigen Materialien genau wie Flip-Flops und Ballerinas generell schon eher zu den preiswerteren Vertretern der klassischen Sommerschuhe, hat die Einführung von Billigwaren aus dem asiatischen Raum zudem bereits in den 1980ern zu einem signifikanten Preisabfall geführt. Je nach Modell und Hersteller ist die Preisspanne jedoch sehr groß. Günstige Modelle sind bereits für unter 20 Euro zu haben, größere Bekleidungsketten wie Topshop und H&M bewegen sich preislich zwischen 20 und 40 Euro und angesagte Marken, wie Tommy Hilfiger, Replay und Pepe Jeans bieten die flachen Treter zu ganz unterschiedlichen Preisen ab etwa 50 Euro an.

Die Preisgestaltung richtet sich hier neben dem Label natürlich vor allem nach den verwendeten Materialien und der Verarbeitung. Verwendet man für Espadrilles Leder, haben die Espadrilles Keilabsatz, ist die Sohle gummiert oder der Schuh zum Schnüren steigt der Preis entsprechend an.