Reitstiefel für Damen, Herren und Kinder

ReitstiefelReitstiefel, die auch unter der Bezeichnung Reiterstiefel im Handel geführt werden, sind eine Unterkategorie der Schuhform Stiefel und bezüglich Material und Form speziell an die Bedürfnisse von Reitern angepasst. Damit gehört diese Form der Stiefel als zweckgebundenes Modell zu der Kategorie der Arbeitsschuhe oder Sportschuhe und gehört für Berufsreiter, wie Pferdewirte, Jockeys oder Springreiter, zum festen Bestandteil ihrer Ausrüstung, ebenso wie für Mitglieder der berittenen Polizei. Reitstiefel und Reitstiefeletten werden sowohl als Unisex-Stiefel, also für Männer und Frauen gleichermaßen tragbar und sehr selten auch geschlechtsspezifisch gefertigt.

Online Shop für Reitstiefel 2017

Der Reitstiefel Test – was macht einen guten Reitstiefel aus?

ReitstiefelDa Reiterstiefel für Damen und Herren genau an die Bedürfnisse der Reiter angepasst werden, weisen sie eine durchgehende Sohle auf, da sich eine wie bei anderen Schuhtypen übliche Laufsohle aus mehreren Teilen, im Steigbügel des Sattels verhaken kann und bei einem Sturz im Extremfall zum Nachschleifen des Reiters und somit zu lebensbedrohlichen Verletzungen führen kann. Es gibt sowohl Modelle mit Reißverschluss als auch ohne Reißverschluss.

Der leichte Absatz, der sowohl bei Stiefeln für Herren als auch für Damen verwendet wird, sorgt für einen bessere Platzierung der Füße in den Steigbügeln. Der hohe Schaft, der je nach Stiefelart zusätzlich versteift wird, reicht bei den klassischen Reitstiefeln bis zum Knie und schützt so das Schienbein und den Knöchel bei Stürzen oder bei einem Ritt durch dicht bewachsenes Gelände. Auch bei der Stallarbeit werden die Füße zuverlässig vor Schmutz, Kälte und Nässe geschützt.

Führende Anbieter sind unter anderem:

  • Königs
  • Kandel
  • Petrie
  • Cavallo
  • Sergio Grasso
  • Ugg
  • Ludwig
  • Cox
  • Aigle
Firma Cavallo Sergio Grasso Reitstiefel Kandel OHG
Gründungsjahr 1978 1979 2009
Besonderheiten
  • auf Reitstiefel spezialisiert
  • unterstützt mehrere Reitsportler
  • Erläuterung der verwendeten Technologien
  • international tätig
  • breit gefächertes Sortiment
  • Spezialist für Reitsport

Leder, Gummi, Lack oder Kunststoff – nicht nur eine Frage des persönlichen Geschmacks

Je nach Modell und Einsatzgebiet werden Reiterstiefel aus Leder, Kunststoffen oder Gummi gefertigt. Lederreitstiefel finden besonders bei professionellen oder ambitionierten Reitern und bei Turnieren Verwendung und werden, außer bei Poloreitstiefeln vornehmlich schwarz, seltener braun oder cognac eingefärbt angeboten. Bei dem Leder kann es sich um robustes Rindsleder oder weicheres Kalbsleder handeln, das aber wesentlich teurer ist.

Für Kinder und Gelegenheitsreiter werden Modelle aus Gummi oder Kunststoffen empfohlen, da diese billiger in der Anschaffung und auch leichter zu pflegen sind. Möchten Sie Dressurprüfungen ablegen oder an Schaureiten teilnehmen, sollten Sie auf Reitstiefel aus Lack zurück greifen. Dieses Material sorgt für einen glänzenden Auftritt, ist aber sehr empfindlich und muss sorgsam gepflegt werden.

Größentabelle Reitstiefel

DamenHerrenKinder
36 (3 Inch)40 (6 Inch)27 (9 Inch)
36,5 (3,5 Inch)40,5 (6,5 Inch)27,5 (9,5 Inch)
37 (4 Inch)41 (7 Inch)28 (10 Inch)
37,5 (4,5 Inch)41,5 (7,5 Inch)29 (10,5 Inch)
38 (5 Inch)42 (8 Inch)30 (11 Inch)
38,5 (5,5 Inch)42,5 (8,5 Inch)30,5 (11,5 Inch)
39 (6 Inch)43 (9 Inch)31 (12 Inch)
39,5 (6,5 Inch)43,5 (9,5 Inch)31,5 (12,5 Inch)
40 (7 Inch)44 (10 Inch)32 (13 Inch)
40,5 (7,5 Inch)44,5 (10,5 Inch)33 (14 Inch)
41 (8 Inch)45 (11 Inch)33,5 (1 Inch)
41,5 (8,5 Inch)46 (12 Inch)34 (1,5 Inch)
42 (9 Inch)34,5 (2 Inch)
35 (2,5 Inch)
36 (3 Inch)

Reitstiefel kaufen für die verschiedenen Disziplinen

Reitstiefel werden in verschiedenen Ausführungen angeboten, die sich in Aussehen, Farbe und Schafthöhe nach den Einsatzgebieten richten. Auch Modelle mit Weitschaft werden angeboten, für sehr kräftige Reiter auch mit extra weiten Weitschaft.

  • Am bekanntesten sind die sogenannten Dressurstiefel,  die einen hohen Schaft aufweisen, der durch seine Versteifung für eine stabile Positionierung des Beines sorgen soll. Eine dünner gearbeitete Innenseite garantiert einen besonders guten Kontakt zum Pferd und leicht zu gebende Schenkelhilfen. Die Hinterkappe ist bei Dressurstiefeln sehr hoch gezogen und zusätzlich verstärkt. Wird zum leichteren An- und Ausziehen mit Reißverschluss versehen, befindet sich dieser im innen gelegenen Vorderbereich des Stiefels, damit er weder den Reiter noch das Pferd stört und auch bei Turnieren nicht unschön auffällt.
  • Eine Sonderform des Dressurstiefels ist der Stulpstiefel, der an der Spanischen Hofreitschule verwendet wird und an der Vorderseite bis über das Knie hinausreicht, um dies bei Stürzen oder Geländeritten zusätzlich zu schützen.
  • Springstiefel sind generell etwas niedriger geschnitten, als Dressurstiefel, damit der Reiter das Bein leicht anwinkeln kann und zudem aus einem weicheren Material, um mehr Bewegungsfreiheit zu schaffen. Im Gegensatz zu den Dressurstiefeln, die immer im klassischen Schwarz angeboten werden, können Springstiefel eine farblich abgesetzte Stulpe am oberen Stiefelrand aufweisen. Als Einstiegshilfe kann eine Schnürung im Ristbereich angebracht werden. Auch von Freizeitreitern, die sich auf keinen Reitsport spezialisiert haben, werden die Springstiefel gerne als funktionale Allzweckstiefel verwendet.
  • Westernstiefel, die auch unter der Bezeichnung Cowboystiefel angeboten werden, gehören zur Turnierausrüstung von Westernreitern, werden aber auch von den tatsächlichen Cowboys noch weiterhin als Arbeitsstiefel getragen. Dieser Stiefel ist meist kurz und wird häufig in Kombination mit hohen Chaps getragen. Als Arbeitsstiefel müssen die Westernstiefel besonders robust und stabil sein und werden auch mit Stahlkappe angeboten.

Tipp! Polostiefel werden aus einem sehr festen Leder gearbeitet, das oft sogar doppellagig verarbeitet wird, um die Füße und Schienbeine bei Stürzen, Pferdetritten und Kontakten mit dem Ball vor Verletzungen zu schützen. Bei diesen Reitstiefeln handelt es sich nicht um Schlupfstiefel, da ein langer Reißverschluss, angebracht über die gesamte Schaftlänge, im Notfall ein schnelles Ausziehen gewährleisten muss.

  • Polostiefel werden ausschließlich in Braun hergestellt und werden lediglich mit Wasser und Seife gereinigt,um bei Körperkontakten zwischen den Mitspielern, nicht zu unschönen Verfärbungen auf den weißen Reithosen zu führen, die bei gefetteten, schwarzen Stiefeln leicht entstehen können. Hier richtet sich das Vorziehen von Braun gegenüber Schwarz also nicht nach dem persönlichen Geschmack, sondern ist ein Akt der Höflichkeit.
  • Winterreitstiefel werden im Winter bei Ausritten oder bei der Arbeit auf Außenplätzen genutzt. Sie sind entweder mit Fellen gefüttert oder mit speziellen High-Tec-Materialien wie Thinsulate isoliert und können ganz klassisch aus Leder oder billig aus Kunststoffen gefertigt werden. Auch Thermostiefel finden als Winterreitstiefel Verwendung und sind wie die Winterreitstiefel gefüttert. Die Winterreitstiefel sind aus wasserdichten Materialien gefertigt und schützen die Füße auch bei eisigen Temperaturen zuverlässig.
  • Reitstiefeletten sind eine günstige Alternative zu Reitstiefeln und eignen sich daher auch für Heranwachsende gut. Sie sind mit einem niedrigeren Schaft gearbeitet, der knapp über den Knöchel hinausreicht. Auch der Jodhpur-Stiefel ist eine überknöchelhohe Stiefelvariante, die einen flachen Absatz hat und auf Knöchelhöhe mit einem Riemen ausgestattet ist, mit dem die dazu passenden Jodhpurreithosen fixiert werden können.

In Kombinationen mit passenden kurzen Chaps, sogenannten Stiefelschäften, können Jodhpur-Stiefel kaum von Modellen mit hohem Schaft unterschieden werden und sind auch auf Turnieren zulässig.

Vor- und Nachteile der Reitstiefel

  • unterschiedliche Varianten
  • aus verschiedenen Materialien gefertigt
  • nur für den Reitsport gedacht

Reitstiefel günstig im Sale kaufen – Erfahrungsberichte, Empfehlungen und der Reitstiefel Test helfen beim Preisvergleich

Im Reitstiefel Testbericht erfahren Sie, welche Reitstiefel gute Bewertungen erzielt haben und mit welchen Modellen die besten Erfahrungen gemacht wurden. Egal ob Sie sich für einen Kauf im Fachgeschäft oder das Bestellen per Versand im Online Shop entschieden haben – vergleichen Sie die Artikel miteinander, um das beste Angebot zu finden. Im Sale werden Angebote oftmals erneut reduziert, wodurch auch teure Lederreitstiefel erschwinglich werden können. Machen Sie auch von der Option Gebrauch, Reitstiefel auf Rechnung zu kaufen.