Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Fehlkäufe bei Schuhen vermeiden

Yellow Cab SchuheIm Laden sehen die neuen Sneakers noch superschick aus und fühlen sich zudem äußerst bequem an. Sobald man die Schuhe dann aber mehrere Stunden am Stück trägt, verursachen sie plötzlich unangenehme Druckschmerzen und es kommt zur Blasenbildung. Schnell landen die Schuhe anschließend im Schrank und werden nur noch selten oder gar nie mehr getragen. Solche Fehlkäufe sind leider nicht gerade selten, sodass wir Jahr für Jahr jede Menge Geld verschwenden. Berücksichtigt man beim Schuhkauf jedoch einige Tipps und Hinweise, ist es gar nicht schwer, hochwertige Schuhe zu finden, die sowohl geschmacklich überzeugen als auch hohen Tragekomfort bieten. Unser Ratgeber zeigt Ihnen, wie der nächste Schuhkauf zum vollen Erfolg wird.

Jeder Schuh fällt anders aus

Fehlkäufe bei Schuhen vermeidenBei Hosen, Blusen oder Kleidern ist es in vielen Fällen kein Problem, nach Augenmaß zu kaufen. Schließlich kennt man seine eigene Kleidergröße und kann dadurch ungefähr abschätzen, welche Kleidungsstücke die richtige Größe haben und welche Klamotten zu groß oder zu klein ausfallen. Bei Schuhen sieht das ein bisschen anders aus. Selbst wenn man bei den meisten Schnürschuhen, Sandalen oder Pumps Größe 39 trägt, ist das kein Garant dafür, dass Schuhe dieser Größe wirklich immer passen. Denn jeder Schuh fällt aufgrund seines Schnitts und Materials anders aus. Deswegen sollte man sich beim Anprobieren der Schuhe immer Zeit nehmen.

» Mehr Informationen

Wer unabhängig von Öffnungszeiten Schuhe anprobieren möchte und sich vielleicht sogar unwohl im Schuhgeschäft fühlt, sollte seine Einkäufe besser online tätigen. So kann man den linken und den rechten Schuh in Ruhe anziehen, mehrere Schritte in der Wohnung damit gehen und gleichzeitig testen, wie sich der Schuh zu verschiedenen Outfits macht. Drückt der Schuh, ist er zu weit oder sagt er einem vom Stil her nicht zu, kann man die bestellten Schuhe unkompliziert zurückschicken. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann sich auch mehrere Paar Schuhe in unterschiedlichen Größen kaufen und dann nur diejenigen behalten, die 100%ig passen.

Nur Anbieter mit Rückversand wählen: Obwohl es zahlreiche Angebote im Netz gibt, bei denen Privatpersonen ihre neuwertigen Schuhe verkaufen, sollte man hier trotz hoher Preisersparnis vorsichtig sein: Bei Gebrauchtkäufen ist die Rücknahme in der Regel ausgeschlossen. Passen die Schuhe nicht, kann man diese nicht mehr zurücksenden. Zudem ist es sinnvoll Händler zu bevorzugen, die einen kostenlos Rückversand ihrer Produkte anbieten. Gleichzeitig sollte man mit den bestellten Waren allerdings auch vorsichtig umgehen, wenn man diese vorerst nur probieren möchte. Nur so bereitet man dem Händler keine unnötigen Kosten zu und der Shop kann weiterhin einen kostenlosen Rückversand anbieten.

Die Schuhgröße verändert sich im Laufe des Tages

Wer tagsüber lange auf den Beinen war, freut sich am Abend darauf, die Füße endlich hochlegen zu dürfen – im Idealfall kümmert sich der Partner noch zusätzlich um eine wohltuende Fußmassage. Im Laufe des Tages schwellen unsere Füße leicht an und lagern unter Umständen sogar etwas Wasser ein, sodass die Schuhe am Abend leicht drücken und Schmerzen verursachen. Über Nacht erholt und regeneriert sich der Körper, sodass die Füße morgens besonders schlank erscheinen. Nachfolgende Tabelle zeigt, wie sehr sich der Fuß im Laufe des Tages verändert:

» Mehr Informationen
Tageszeit Zustand des Fußes Grund
Nach dem Aufstehen Schlank Über Nacht hat der Körper eingelagertes Wasser abgebaut und die Fußmuskulatur hat sich zusammengezogen.
Vormittags Schlank Der Fuß hat kaum Anstrengung erfahren und hat sich noch kaum verändert.
Nachmittags, früher Abend Normal Wer bis jetzt schon viel gelaufen oder gestanden ist, kann bereits einen leicht dickeren Fuß wahrnehmen. Die Muskulatur ist geschmeidig und weich, sodass die Füße mehr Platz im Schuh benötigen.
Abends Dicker Der Fuß wirkt unter Umständen leicht geschwollen, sodass man eventuell eine Schuhgröße größer tragen muss als am Morgen.

Schuhe, die man abends tragen möchte, probiert man daher am besten am Abend ein. Sneakers oder Schnürschuhe, die man zum Beispiel tagsüber im Büro tragen will, kann man hingegen bedenkenlos am Morgen oder mittags probieren. Gleichzeitig sollte man beim Schuhkauf allerdings auch auf das Material achten: Leder weitet sich durch die Körperwärme, sodass es normal ist, wenn Lederschuhe zunächst etwas zu eng wirken. Überdies ist es außerdem wichtig zu wissen, dass sich Füße auch im Laufe des Lebens verändern. Je älter wir werden, desto breiter werden die Füße bei den meisten Menschen.

Neutrale Farben sind oft die beste Wahl

Selbst wenn man im Schuhgeschäft noch hellauf begeistert ist von den außergewöhnlichen Pumps in Pink, fragt man sich spätestens zu Hause, zu welchem Outfit man diese Schuhe eigentlich tragen kann. Deswegen sollte man beim Schuhkauf den eigenen Kleiderschrank immer im Hinterkopf haben. Welche Hose, welcher Rock oder welches Kleid passen zu den anprobierten Schuhen? Neutrale Farben wie Weiß oder Schwarz harmonieren mit den allermeisten Klamotten. Ebenso eignen sich dezente Farbtöne wie Beige oder Braun sehr gut. Zudem bieten die meisten Schuhgeschäfte neben Schuhen auch verschiedene Accessoires wie

» Mehr Informationen
  • Taschen,
  • Geldbörsen oder
  • Schmuck an.

Oftmals bietet es sich an, für die ausgesuchten Schuhe direkt passende Accessoires zu kaufen, sodass sich später beim Zusammenstellen des Outfits keine Probleme ergeben.

Traditionsmarken versprechen hohe Qualität

Schuhe kann man als Frau bekanntlich ja nie genug haben. Daher wünscht man sich natürlich möglichst günstige Preise. Gleichzeitig sollte aber auch die Qualität stimmen. Denn Schuhwerk, das günstig im Ausland hergestellt wird, hält oftmals nur wenige Wochen und muss anschließend entsorgt werden. Zudem können Weichmacher oder giftige Farbstoffe in den Schuhen die Gesundheit beeinträchtigen, sodass man besser auf zuverlässige Traditionsmarken setzt. Ist man sich hinsichtlich der Qualität nicht sicher, sollte man einen Produktvergleich oder Test zurate ziehen. Hier wird nicht nur das Preis-Leistungs-Verhältnis genauer unter die Lupe genommen, gleichzeitig spielen soziale Verantwortung und das Umweltbewusstsein der überprüften Hersteller eine wichtige Rolle.

» Mehr Informationen

Immer mehr Traditionsmarken arbeiten mit jungen Labels zusammen: Zahlreiche Schuhhersteller, die einst für langweilige, aber bequeme Schuhe bekannt waren, haben inzwischen an ihrem Image gearbeitet. Marken wie Birkenstock oder Crocs haben sich mit aktuellen Designern zusammengetan und bieten jetzt nicht nur besonders bequeme, sondern auch modische Schuhe an.

Tipps zum Schuhkauf zusammengefasst

Damit der Schuhkauf zum vollen Erfolg wird, sollte man sich die wichtigsten Dinge beim Anprobieren kurz in Erinnerung rufen:

  • Ausreichend Zeit zum Probieren nehmen
  • Schuhe am besten nachmittags anprobieren
  • Dezente Farben bevorzugen
  • Auf Material achten
  • Qualität ist wichtiger als Preis
  • Im Zweifelsfall Vergleich und Testberichte zurate ziehen

So lassen sich Fehlkäufe effektiv vermeiden und der Schuhschrank beinhaltet in Zukunft nur noch Produkte, die einem geschmacklich zusagen und sich durch hohen Tragekomfort kennzeichnen.

Ähnliche und weiterführende Inhalte:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,72 von 5)
Fehlkäufe bei Schuhen vermeiden
Loading...

Einen Kommentar schreiben