Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Schuhsohlen – die verschiedenen Teile des Schuhbodens im Detail

SchuhsohlenOhne Schuhsohlen ist ein Schuh nicht tragbar. Dabei besteht ein Schuh bei genauer Betrachtung nicht nur aus einer Sohle, sondern aus mindestens drei. Neben der Außen- und Innensohle, verfügen Schuhe zudem immer über eine Brandsohle. Hochwertige Modelle häufig auch über eine Zwischensohle. Die Materialien unterscheiden sich je nach Sohlenart und Funktion. Möchten Sie wärmere Füße in Ihren Winterstiefeln, so empfiehlt sich beispielsweise eine Einlegesohle aus Schurwolle; möchten Sie Ihre Laufschuhe mit einer stärkeren Dämpfung ausstatten, kann der Austausch der Innensohle durch eine Geleinlage Abhilfe schaffen. Erfahren Sie nun mehr über Schuhsohlen im Allgemeinen, die verschiedenen Arten und Materialien und wo Sie eine Schuhsohle besonders günstig bestellen können.

Schuhsohle Test 2022

Außensohle, Innensohle und Co.

SchuhsohlenWer den Begriff Sohle verwendet, meint zumeist ausschließlich den Teil des Schuhs, der mit dem Boden im direkten Kontakt steht. Dieser besteht aus drei zusammengefügten Sohlen, die sich durch verschiedene Eigenschaften auszeichnen. Sie sind dazu da, optimale Bedingungen für den Fuß zu schaffen, wenn es um die Dämpfung beim Laufen geht, oder aber Wärme besser isoliert werden muss.

» Mehr Informationen

Ist die Sohle oder zumindest ein Bestandteil der Schuhsohle kaputt gegangen, kann sie in der Regel selbst oder vom Schuster ausgetauscht werden. Dabei gilt es abzuwägen, ob sich die Investition in eine solche Reparatur lohnt, oder ob das Schuhwerk für einen ähnlichen Preis auch ganz ersetzt werden kann.

Nachfolgend möchten wir Ihnen die verschiedenen Schuhsohlen einmal genauer vorstellen:

Sohlenart Erläuterungen
Innensohle Die Innensohle steht im direkten Kontakt mit dem Fuß, bzw. den Socken. Dieser Teil des Schuhbodens ist am einfachsten austauschbar und wird häufig durch eine Einlegesohle ersetzt. Nur in seltenen Fällen ist die Innen-, bzw. Decksohle nicht herausnehmbar. Bei hochwertigen Schuhen wurde die Innensohle zumeist mit einem Fußbett ausgestattet, welches den gesamten Fuß stützt und das Laufen und Stehen im Schuh angenehmer macht. Die meisten Innensohlen sind dünn, eher flach und weich.
Brandsohle Die Brandsohle sorgt im Schuh für Stabilität, indem sie den Schuhboden mit dem Schuhschaft verbindet. Diese Sohle ist in der Regel nicht herausnehmbar und Schuhe mit beschädigter Brandsohle gehören für die Reparatur zu einem Schuhmacher oder müssen sogar entsorgt werden. Manche Schuhmodelle enthalten in der Brandsohle eine Stahlschicht, die die Stabilität des Schuhs zusätzlich verstärkt.
Zwischensohle Nicht alle Schuhe enthalten eine Zwischensohle. Ist eine solche Schicht jedoch vorhanden, sorgt sie für eine längere Lebensdauer und eine komfortableres Laufen und Stehen im Schuh. Die Vorteile einer solchen Sohle liegen außerdem darin, dass selbst grobe Untergründe für den Schuh kein Problem darstellen und die Füße besser abgefedert werden. Genau aus diesem Grund werden Wander- oder Sportschuhe stets mit einer Zwischensohle ausgestattet. Ähnliches gilt für Schuhe mit Absatz.
Außensohle Die Außensohle hat direkten Kontakt mit dem Boden, sollte unbedingt rutschfest sein und wird deshalb aus sehr widerstandsfähigen Materialien hergestellt. Besonders wichtig sind eine feste, dicke Sohle bei Outdoorschuhen und eine flexible, leise Sohle bei Sportschuhen. Die Außensohle kann, wie die Innensohle auch, ausgetauscht werden, wobei der Austausch etwas mehr Aufwand erfordert als der Wechsel der Decksohle, da die Außensohle zumeist verklebt oder genagelt werden muss.

Materialien für Außensohlen und Innensohlen

Die Materialien für eine Schuhsohle unterscheiden sich je nach Sohlenart und Funktion. Für die Außensohle kommen abrieb- und rutschfeste Materialien in Betracht. Zu diesen zählen in erster Linie:

  • Gummi
  • Kunststoff
  • Leder

Für die Innensohle haben Sie eine noch größere Auswahl. Sollen Ihre Füße im Winter ein wenig wärmer gehalten werden, können Sie auf folgende Materialien zurückgreifen:

  • Schurwolle
  • Baumwolle
  • Merinowolle
  • Lammfell
  • Filz

Tipp: Für Hüttenschuhe, Hausschuhe oder Pantoffeln können Sie sich Ihre wärmenden Innensohlen auch selbst stricken oder häkeln. Gleiches gilt für Kuschelsocken, die mit einer Sohle verstärkt werden sollen. Messen Sie hierzu Ihren Schuh, bzw. Fuß, aus und greifen Sie ggf. auf eine Anleitung aus dem Internet zurück.

Soll die Innensohle für mehr Dämpfung sorgen oder im Sommer besonders atmungsaktiv sein, gibt es verschiedene Einlagen, die Sie nutzen können. Diese bestehen zumeist aus speziellen Kunststoffen und/oder sind mit Gel ausgestattet. Die Farben reichen von schwarz, über grau bis hin zu weiß oder bunt.

Insgesamt sind Schuhsohlen für jeden Schuh und in jeder Größe verfügbar. So gibt es:

  • Schuhsohlen Herren
  • Schuhsohlen Damen
  • Schuhsohlen Kinder

Tipp: Falls Ihnen Ihr Lieblingsschuh zu groß geworden ist oder Sie einen zu großen Schuh gekauft haben, dann kann eine Einlegesohle Abhilfe schaffen. Legen Sie also unbedingt eine Schuhsohle für zu große Schuhe in den Schuh, bevor Sie den Schuh verschenken oder entsorgen.

Vor- und Nachteile von einem Austausch der Schuhsohle

Die meisten Menschen kaufen sich ein neues Paar Schuhe, sobald die Innensohle abgenutzt ist oder die Außensohle einen zu starken Abrieb aufweist. Dabei kann ein Austausch der Sohle vor allem bei den Lieblingsschuhen oder bereits gut eingetragenen Schuhen durchaus sinnvoll sein. Die Vor- und Nachteile sind:

  • kostengünstig
  • umwelt- und ressourcenschonend
  • Schuhe müssen nicht sehr lange eingetragen werden
  • Lieblingsschuhe bleiben länger erhalten
  • je nach Schaden ist ein Schuhmacher notwendig
  • beim Austausch der Außensohle kann der Zeitaufwand ein wenig Zeit und handwerkliches Geschick in Anspruch nehmen

Bekannte Hersteller von Schuhsohlen

Eine schwarze, weiße oder graue Schuhsohle erhalten Sie in der Regel von einem Unternehmen, welches auch Schuhe herstellt. Zu den bekanntesten Anbietern von Innen- und Außensohlen oder Reparatursets zählen unter anderem:

» Mehr Informationen
  • Giesswein
  • Gabor
  • Scholl
  • FootActive
  • Langlauf
  • biped
  • Prettyia
  • Vibram
  • Bergal
  • Locher
  • Alsa
  • Save Your Sole
  • Collonil

Die meisten dieser Marken bieten Schuhsolen Herren sowie Schuhsohlen Damen. Marken wie Collonil oder Bergal haben ebenfalls Schuhsohlen Kinder im Angebot. Bergal bietet ebenfalls eine spezielle Schuhsohle für zu große Schuhe an, die auch als Lederhalbsohle bezeichnet wird. Solche Modelle sind etwas kleiner und werden im Bereich der Ferse in den Schuh eingelegt.

Tipp: Falls Ihre neue Sohle quietscht, dann bietet sich die Verwendung verschiedener Hausmittel an. Diese reichen von einem Abschleifen mit Schmirgelpapier über Schuhcreme bis hin zum einpudern der Außensohle mit Talkum.

DamenHerrenKinder
36 (3 Inch)40 (6 Inch)27 (9 Inch)
36,5 (3,5 Inch)40,5 (6,5 Inch)27,5 (9,5 Inch)
37 (4 Inch)41 (7 Inch)28 (10 Inch)
37,5 (4,5 Inch)41,5 (7,5 Inch)29 (10,5 Inch)
38 (5 Inch)42 (8 Inch)30 (11 Inch)
38,5 (5,5 Inch)42,5 (8,5 Inch)30,5 (11,5 Inch)
39 (6 Inch)43 (9 Inch)31 (12 Inch)
39,5 (6,5 Inch)43,5 (9,5 Inch)31,5 (12,5 Inch)
40 (7 Inch)44 (10 Inch)32 (13 Inch)
40,5 (7,5 Inch)44,5 (10,5 Inch)33 (14 Inch)
41 (8 Inch)45 (11 Inch)33,5 (1 Inch)
41,5 (8,5 Inch)46 (12 Inch)34 (1,5 Inch)
42 (9 Inch)34,5 (2 Inch)
35 (2,5 Inch)
36 (3 Inch)

Wie misst man Sohlenlänge an einem Schuh? Stellen Sie Ihren Fuß für die Ermittlung der korrekten Sohlenlänge am besten auf ein Blatt Papier und zeichnen Sie Ihren Fuß nach. Danach messen Sie den Abstand zwischen Ferse und großem Zeh. Mit Hilfe einer Umrechnungstabelle, die es auf diversen Seiten im Internet gibt, können Sie nun Ihre korrekte Sohlenlänge herausfinden.

Wo Schuhsohlen günstig kaufen?

Günstig erhältlich sind Schuhsohlen vor allem im Internet. Suchen Sie sich einen vertrauenswürdigen Schuhsohlen Shop aus und starten Sie einen Preisvergleich der zahlreichen Angebote. Der Preis für eine hochwertige Innen- oder Außensohle liegt im Onlinehandel durchschnittlich bei etwa zehn Euro. Eventuell ist Ihre neue Sohle gerade auch reduziert; kombiniert mit einem kostenlosen Versand lässt sich so der eine oder andere Euro sparen.

» Mehr Informationen

Ähnliche und weiterführende Inhalte:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (86 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Schuhsohlen – die verschiedenen Teile des Schuhbodens im Detail
Loading...

Einen Kommentar schreiben