Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Unbequeme Schuhe bequem machen – So geht´s

Enge unbequeme Schuhe wieder bequem machen - Tipps und TricksNicht selten landen noch ziemlich neue Schuhe im Müll, da sie nicht passen oder unbequem sind. Dabei ist das häufig reine Verschwendung von Geld und Ressourcen. Mit einigen Tricks können Sie nämlich kleinere Anpassungen erreichen unbequeme Schuhe wieder bequem machen. Wie Sie alte und neue Schuhe bequemer machen, erfahren Sie in den folgenden Tipps.

Unbequeme Schuhe dehnen

Tipp 1: Alte Schuhe, die zu eng oder unbequem sind, müssen nicht im Müll landen oder verschenkt werden. Auch neue unpassende Schuhe müssen Sie eventuell nicht zurück schicken. Um die Schuhe vielleicht doch noch tragen zu können, probieren Sie es mit dem Dehnen des Schuhwerks. Führen Sie hierzu Ihre Hand in den Schuh und spreizen Sie Ihre Finger einige Minuten so stark Sie können.

» Mehr Informationen

Bei engen Lederschuhen gehen Sie folgendermaßen vor: Nicht passende Schuhe zunächst mit einem Lederspray behandeln und mit einem Schuhspanner über Nacht weiten lassen. Diese Prozedur lässt sich mehrmals wiederholen, wenn sich nicht gleich nach dem ersten Mal ein Erfolg zeigt. Kleine Lederschuhe können mit diesem Trick bis zu einer ganzen Schuhgröße dazu gewinnen.

Unbequeme Schuhe föhnen

Tipp 2: Drücken die Schuhe stark, lässt sich das Problem mit einem Paar Socken und einem Haartrockner in den Griff bekommen. Sie müssen dazu die dicken Socken anziehen und sich in die engen Schuhe quälen. Mit dem Trockner behandeln Sie die Schuhe vorsichtig und mit genügend Abstand dort, wo sie drücken, und bewegen dabei den Fuß rauf und runter. Das Leder wird dadurch etwas weicher und passt sich beim Erhitzen der Form des Fußes an. Handelt es sich um geklebte, nicht genähte Schuhe, sollten Sie vorsichtig sein, da sich der Kleber durch die Hitze lösen könnte.

» Mehr Informationen

Einfachste Methode: Leicht unbequeme Schuhe können Sie auch daheim einlaufen, indem Sie sie täglich so lange tragen, bis es drückt. Irgendwann sind die Schuhe bequem genug, um mehrere Stunden getragen zu werden. Passen Sie dabei auf, dass Sie Ihre Füße nicht zu lange und zu stark quetschen, da bei dieser Methode das Verletzungsrisiko nicht zu unterschätzen ist.

Unbequemlichkeit bereits beim Kauf vermeiden

Um zu vermeiden, dass Schuhe unbequem sind, sollten Sie bereits beim Kauf auf die richtige Größe achten. Beim Online Shopping sind Schuhgrößen aber nicht immer einfach einzuschätzen, da sie je nach Land und Hersteller unterschiedlich groß ausfallen können. Der Schuhgrössenberater informiert über deutsche und englische Größen, die Berechnung der Schuhgröße und über die geeignete Weite. Um die Fußweite zu ermitteln, muss der Fußumfang gemessen werden. Möchten Sie sichergehen, dass die gekauften Schuhe bequem sind, sollten Sie nicht am Morgen oder Vormittag, sondern am Nachmittag oder am Abend kaufen, da die Füße im Laufe des Tages anschwellen. Dieser Tipp gilt natürlich nur fürs Anprobieren im Geschäft. Die Bestellung im Online Shop ist selbstverständlich unabhängig von der Tageszeit.

» Mehr Informationen

Vorsorgen bei längerem Tragen

Möchten Sie die neuen Schuhe über längere Zeit tragen, sollten Sie vorsorgen, um Blasen und Schmerzen zu vermeiden. Das gelingt mit Blasenpflaster und mit Geleinlagen. Blasenpflaster bringen Sie an den empfindlichsten Stellen Ihrer Füße an. Viele moderne Blasenpflaster sind transparent und daher so gut wie nicht sichtbar. Ist die Sohle etwas steif, sollten Sie sie mehrmals vorsichtig biegen, um sie geschmeidiger zu machen.

» Mehr Informationen

Wenn alles nichts bringt: Hilfe beim Schuhmacher

Gelingt es nicht, die alten oder neuen unbequemen Schuhe bequemer zu machen, kann der professionelle Schuhmacher Ihre letzte Hoffnung sein. Er kennt die Tricks und verfügt über Spezialwerkzeuge, um nicht passende Schuhe zu weiten oder dort, wo sie drücken, weicher zu machen. Das funktioniert allerdings nur bei hochwertigen Schuhen. Billige Wegwerfware lehnen viele Schuhmacher ab oder es lohnt sich einfach nicht, einen Aufpreis fürs Bequemer-machen zu zahlen.

» Mehr Informationen
Wiederverwertbare Schuhe von adidas

Wiederverwertbare Schuhe von adidas sollen bald in Massenproduktion gehen – Foto: Adidas

Neue Recycling Entwicklung – Wiederverwertbare Schuhe von Adidas

Der deutsche Sporthersteller Adidas hat das Problem unserer Wegwerfgesellschaft übrigens erkannt und im April 2019 den Laufschuh „Futurecraft“ herausgebracht. Zunächst wurden 200 Paar dieses vollständig recycelbaren Laufschuhs gefertigt und an ausgewählte Konsumenten ausgeliefert. Die Massenfertigung soll in spätestens zwei Jahren beginnen. Diese Neuentwicklung könnte zu einer Revolution für die gesamte Sportwaren-Industrie werden. Wiederverwertbare Schuhe, aus deren Material sich andere Dinge herstellen lassen, sind nicht neu. Mit dem Futurecraft geht Adidas noch einen Schritt weiter. Aus getragenen Schuhen können genauso gute, neue Schuhe gefertigt werden. Bei Schuhen anderer Hersteller ist das noch nicht möglich.

» Mehr Informationen

Ähnliche und weiterführende Inhalte:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (87 Bewertungen, Durchschnitt: 4,51 von 5)
Unbequeme Schuhe bequem machen – So geht´s
Loading...

Einen Kommentar schreiben